Kia Soul Forum

Kia Soul – beloved on 4 wheels

Neuigkeiten: Es gibt uns auch bei Facebook www.facebook.com/groups/1245041738895941

Pressebericht (Gelesen 607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
Pressebericht
24. April 2019, 20:10:51
Heute flatterte mir ein Testbericht in´s Haus.

Zitat: „Bei Kia steht die dritte Generation des Soul in den Startlöchern, mit der sich der kantige Crossover in Europa zugleich vom Verbrennungsmotor verabschiedet.“

Zitat: „Weder Fisch noch Fleisch
Wie auch der Hyundai Kona Elektro gehört der Kia e-Soul in das B-Segment.
Sein Bruder – der Kia e-Niro – befindet sich hingegen im C-Segment. Dennoch sind sich der Kona Elektro und der e-Niro ähnlicher als der Kona Elektro und der e-Soul.
Denn während die anderen beiden Modelle sich als klare Kompakt-SUVs oder auch als kompakte Crossover hervortun, fällt die Einordnung des extrovertierten Südkoreaners deutlich schwerer.
Die einen bezeichnen ihn als Kompakt-SUV, die anderen als Crossover. Doch weder in die eine, noch in die andere Kategorie passt der e-Soul so richtig hinein. Aber um ehrlich zu sein, dass muss er auch gar nicht.“

Zitat:Ladekonzept an gängige Standards angepasst
Waren im Vorgänger, dem Soul EV, noch eine Typ-1-Buchse (Wechselstrom) und ein CHAdeMO-Anschluss für das Gleichstromladen verbaut, hat sich das Ladekonzept beim Nachfolger deutlich verbessert.

Denn nun erfolgt die AC-Ladung mit bis zu 7,2 kW über den Typ-2-Anschluss. Der kleine Akku benötigt auf diese Weise 6:10 Stunden und der große Akku 9:35 Stunden für einen vollständigen Ladevorgang. Auch beim DC-Anschluss hat sich was getan: Hier setzen die Südkoreaner nun endlich auf das Combined Charging System (CCS). Von 0 auf 80 Prozent soll der kleine Akku in 57 Minuten und der große Akku in 75 Minuten an einer 50-kW-Säule geladen sein.
Liefert die Ladestation bis zu 100 kW, so sind beide Akkus innerhalb von 54 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen.
Beide Modelle vereint somit nur noch, dass sie sogenannte Nasenlader sind. Leider konnte ich mir während der Testfahrt die Ladezeiten bzw. das Ladeverhalten des e-Soul nicht genauer ansehen. Aber das wird gewiss nachgeholt.“

Den ausführlichen Bericht gibt es hier:
Quelle: https://www.electrive.net/2019/04/23/kia-e-soul-fahrbericht-erste-ausfahrt-im-kasten-stromer/

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
« Letzte Änderung: 24. April 2019, 20:58:55 von Willi der Hessenfreak »
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#1 Re: Pressebericht
24. April 2019, 20:25:20
Auch Focus fühlt sich verpflichtet, den e-Soul einem ersten Test zu unterziehen.

Zitat: „Den Kia Soul gibt es zumindest in unseren Breiten nur noch elektrisch.
So nutzt der koreanische Autobauer das Antriebsmodul des großen Bruders e-Niro und macht damit alles richtig.
Mit dem Soul ist Kia im Jahre 2008 ein echter Coup gelungen.
Auf einen Schlag legten die Koreaner den Ruf der barocken Plastik-Marke ab. Auch wenn mittlerweile schicke Autos wie der Stinger zum Portfolio gehören, ist der Lifestyle-Würfel immer noch das markige Gesicht der Hyundai Tochter.
Und das schaut jetzt mit schmalen LED-Schlitzen noch selbstbewusster in die Landschaft. Die Grundform des Soul bleibt unverändert - quadratisch, praktisch, Platz.“

Zitat: „Vorne hat man genug Platz. Die Sitze könnten einen Schuss mehr Seitenhalt vertragen, sonst fühlt man sich in dem Cockpit des e-Soul sofort heimisch.
Kein Wunder, ist die Instrumentierung mit dem großen Automatik-Drehrad und den Rekuperationswippen fast identisch zu der des e-Niro. Aber eben nur fast. Denn beim Infotainment zeigt der kleine Bruder dem großen, was Sache ist.
Statt eines Acht-Zoll-Monitors ist ein 10.25 Zoll Bildschirm die Informationszentrale. Großes Kino!
Dazu passt das optionale Harman-Kardon Soundsystem inklusive der Lichteffekte samt pulsierenden Türverkleidungen, die dem Rhythmus der Musik folgen und den Soul in eine rollende Disco verwandeln.“

Zitat: „Ladestand per Smartphone checken
Wer will, kann ein Teil des Bildschirms auch für den Beifahrer freischalten.
Das neue Telematiksystem „Uvo Connect“ feiert im e-Soul Europapremiere, damit hat der e-Soul Fahrer auf dem Smartphone wichtige Informationen, wie den Ladestand und die Klimatisierung im Blick.
Apropos: Der e-Soul hat im Gegensatz zum e-Niro ein Head-Up-Display - zwar ist es die abgespeckte Version mit aufklappbarer Scheibe. Nicht opulent, aber es erfüllt den Zweck.“

Zitat: „204 PS, satte 1,7 Tonnen Fahrzeuggewicht
Damit schafft der e-Soul eine Reichweite von maximal 452 Kilometern. Die vier Fahrprogramme decken jede Intention der Fortbewegung ab und unterscheiden sich merklich. Wer möglichst weit kommen will, wählt „Eco“, wer maximale Fahrleistungen bevorzugt, stellt „Sport plus“ ein und freut sich über ein reaktionsschnelles Ansprechverhalten. Dann erreicht der Stromer in 7,9 Sekunden Landstraßentempo. Der Verbrauch soll bei 15,7 Kilowattstunden pro 100 Kilometer liegen. Reichweiten-Fetischisten entscheiden sich für das Eco plus Fahrprogramm - dann limitiert das System die maximale Geschwindigkeit auf 90 km/h und schaltet elektrische Verbraucher, wie zum Beispiel die Klimaanlage aus.“

Den kompletten Bericht gibt es hier:
Quelle: https://www.focus.de/auto/elektroauto/kia-e-soul-204-grosses-kino_id_10566794.html


LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
« Letzte Änderung: 24. April 2019, 20:59:10 von Willi der Hessenfreak »
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#2 Re: Pressebericht
24. April 2019, 20:42:40
Natürlich darf auch der ADAC nicht fehlen.

Zitat: Kia Soul: Der neue fährt nur noch elektrisch
Der neue Kia Soul ist nur noch als Elektroauto erhältlich. Als technischer Bruder des e-Niro soll er auf 452 Kilometer Reichweite kommen. Preis: ab 33.990 Euro. „

Zitat: „Eigentlich ist es an Tragik nicht zu überbieten: Jetzt werden endlich brauchbare Elektroautos mit praxistauglicher Reichweite angeboten, doch die Hersteller kommen mit der Lieferung nicht hinterher.
Bestes Beispiel: Der Kia e-Soul, der zwar offiziell im April 2019 in den Markt eingeführt wurde, aber noch lange nicht zu haben ist. Schon zum Bestellstart betrug die Lieferzeit ein Jahr.
Nicht anders ergeht es den Käufern des Kia e-Niro, die genauso lang warten müssen. Das etwas größere Schwestermodell ist mit der gleichen Antriebstechnik ausgerüstet wie der neue e-Soul.
Schuld für die Liefer-Misere seien laut Kia-Deutschland-Geschäftsführer Steffen Cost die zu konservative Stückzahlplanung und die Batteriehersteller, die momentan für die ganze Branche als Flaschenhals gelten. Mit der starken Nachfrage hätte einfach keiner gerechnet.“

Zitat: „Mit dem flüssig gekühlten Lithium-Ionen-Polymer-Akku mit 64 kWh sollen im Normzyklus 452 Kilometer drin sein. Zwar gibt es wie beim e-Niro auch einen kleineren Akku mit 39,2 kWh für 276 Kilometer Reichweite, aber Kia rechnet damit, dass sich mehr als 90 Prozent der Kunden für den größeren Akku entscheiden.

Kein Wunder, schließlich kostet der größere Akku "nur" 3800 Euro mehr und man erhält die deutlich praxistauglichere Version.
Erste Testfahrten haben gezeigt: Ist man nicht nur mit Bleifuß unterwegs, kann man dem e-Niro locker 400 Kilometer zutrauen. Doch wie bei jedem Elektroauto ist auch hier die Bandbreite groß: Bei schneller Fahrt auf der Autobahn (die Spitze liegt bei 167 km/h) können es auch nur 300 Kilometer sein, bei ausschließlicher Stadtfahrt auch mehr als 500. Es kommt eben drauf an.“

Zitat: „Darüber hinaus verfügt der Elektro-Soul über eine zeitgemäße Sicherheitsausstattung, die sieben Airbags, Crash-Verhinderer, Spurhalte- und Spurwechselassistent, Querverkehr- und Müdigkeitswarner sowie Abstandstempomat umfasst.
Bleibt als einziger Haken die lange Lieferzeit. Wer allerdings jetzt auf die Idee kommt, statt des e-Soul einen Soul mit Benziner oder Diesel zu kaufen und dadurch schneller zu der kultigen Kiste zu kommen, hat falsch gedacht. Den neuen Soul gibt es ausschließlich mit Elektroantrieb.“

Den kompletten Bericht gibt es hier:
Quelle: https://www.adac.de/der-adac/motorwelt/reportagen-berichte/auto-innovation/kia-soul-elektro/

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
« Letzte Änderung: 24. April 2019, 20:59:27 von Willi der Hessenfreak »
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#3 Re: Pressebericht
24. April 2019, 20:58:31
Auto Motor Sport weiß auch einiges zu berichten.

Zitat: „Bei unserer ersten Ausfahrt mit der stärkeren Variante überwog die Neugierde an den vielen Spielereien, die der e-Soul zu bieten hat. Vor allem die vier Fahrmodi (Eco+, Eco, Komfort und Sport) laden dazu ein, situationsabhängig zum Einsatz zu kommen. Stop-and-Go-Verkehr? Schnell in den Eco-Modus! Kleiner Sprint von der Ampel weg? Tastendruck: Sport! Dank des gelungenen Infotainments mit einer verständlich aufgebauten Analyse-Übersicht weiß man dann auch sofort, wie es um den Akkustand steht und freut sich heimlich-verschmitzt, wenn man durch ein cleveres Umschalten Kilometer hinzugewonnen hat.“

Zitat: „Ein weiterer Spaßbringer ist das regenerative Bremssystem, dessen Intensität über Wippen am Lenkrad eingestellt werden kann. Als Fahrer hat man es somit selbst in der Hand, wie viel man der Batterie zurückgeben möchte, und man kann den e-Soul sogar elegant über das Ziehen der linken Wippe abbremsen. Ein Gimmick, das zum Beispiel bei Bergabfahrten oder drohenden Geschwindigkeitsbegrenzungen wie gerufen kommt. Und auch sonst fährt sich der kräftigere Koreaner trotz seiner knapp 1,8 Tonnen Leergewicht angenehm wendig und zügig – perfekt für seinen urbanen Jagdgrund. Dort schadet auch das umfangreiche Paket an Sicherheitsassistenten nicht, das sich dezent, aber im Notfall nachdrücklich, einzumischen weiß. Ebenfalls von Vorteil: Die Federung ist zwar komfortabel, aber nicht zu weich ausgefallen.“


Zitat: “Die Stoffsitze selbst sind kia-typisch weich gehalten, aber bequem und einfach zu verstellen. Nichts zu mäkeln gibt’s am Platzangebot. Trotz des trendigen Soul-Designs geht es selbst im Fond luftig zu. Für Kopf, Knie und Füße ist genug Platz und die starre Rückbank bietet genügend Beinauflage. Oft ein Knackpunkt im Fond: zu kurz einstellbare Kopfstützen. Das ist im neuen Soul aber kein Thema.“

Den kompletten Bericht gibt es hier.
Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/fahrbericht-kia-e-soul-2019/

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#4 Re: Pressebericht
24. April 2019, 21:47:53
Lassen wir den Hersteller auch zu Wort kommen

Hier wird das Zuckerstückchen präsentiert: https://www.kia.com/de/modelle/e-soul/entdecken/

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
„heise Autos“ will es wissen.  :huh:

Phillip, der Fahrer, wird daher den eSoul 3 Monate lang fahren und dazu bei „heise Autos“ berichten.

Der erste Bericht ist hier nachzulesen.
Quelle: https://www.heise.de/autos/artikel/E-Laternenparken-I-Dauertest-Kia-e-Soul-4416759.html

Nicht ganz uninteressant zu diesem Bericht sind die Kommentare, die im Anschluss an den Bericht zu finden sind.  :shocked:

Ich bin zwar bei heise registriert und hätte dort zu gerne auch einen Kommentar nebst einem Link zu unserem Forum
gesetzt, aber wozu?  :lipsrsealed:
Wenn ich bis zum Ende des Dauertest nicht aufgegeben habe, hier den einen oder anderen "Gast" zur aktiven "Mitarbeit" motivieren zu können, werde ich die weiteren Berichte posten.
Daher mein Rat: Wer Interesse an diesem Langzeittest hat, sollte ihn lieber selbst im Auge behalten.  :shocked:

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
„heise Autos“ will es wissen.  :huh:

Phillip, der Fahrer, wird daher den eSoul 3 Monate lang fahren und dazu bei „heise Autos“ berichten.

Der erste Bericht ist hier nachzulesen.
Quelle: https://www.heise.de/autos/artikel/E-Laternenparken-I-Dauertest-Kia-e-Soul-4416759.html

Nicht ganz uninteressant zu diesem Bericht sind die Kommentare, die im Anschluss an den Bericht zu finden sind.  :shocked:    ..........................()


Hier nun der der 2.Bericht dieser interessanten Erfahrung mit einem e-Soul.
Titel: "Batteriehub & Reichweite"

https://www.heise.de/autos/artikel/Dauertest-Kia-e-Soul-Batteriehub-Reichweite-4421647.html

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
 
 
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
„heise Autos“ will es wissen.  :huh:
Phillip, der Fahrer, wird daher den eSoul 3 Monate lang fahren und dazu bei „heise Autos“ berichten.
Der erste Bericht ist hier nachzulesen.
Quelle: https://www.heise.de/autos/artikel/E-Laternenparken-I-Dauertest-Kia-e-Soul-4416759.html
Nicht ganz uninteressant zu diesem Bericht sind die Kommentare, die im Anschluss an den Bericht zu finden sind.  :shocked:    ..........................()

Hier nun der der 2.Bericht dieser interessanten Erfahrung mit einem e-Soul.
Titel: "Batteriehub & Reichweite"
https://www.heise.de/autos/artikel/Dauertest-Kia-e-Soul-Batteriehub-Reichweite-4421647.html

Und hier endlich der 3.Bericht .  Titel: "Ladekarten"
https://www.heise.de/autos/artikel/Dauertest-Kia-e-Soul-Ladekarten-4434424.html

Hat noch wer Lust auf einen e-Soul ?  :shocked: :tongue:

Damit die Stimmung wieder besser wird, empfehle ich die Beiträge
hier: http://www.kia-soul-forum.de/index.php/topic,128.0.html   zu lesen  :wink:

und

hier: http://www.kia-soul-forum.de/index.php/topic,88.0.html  zu lesen  :wink:

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels

Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Al-Bundy

mehr Offline
  • ***
  • Vollwertiges Mitglied
  • Beiträge: 145
  • Karma: +1/-0
#8 Re: Pressebericht
19. Juli 2019, 15:08:25
E-Autos sind doch eh nur eine Übergangslösung ;)
Gruß vom Äääääähhhhhl

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Al-Bundy

mehr Offline
  • ***
  • Vollwertiges Mitglied
  • Beiträge: 145
  • Karma: +1/-0
#11 Re: Pressebericht
26. Juli 2019, 11:02:23
Diese Berichte zeigen mir, dass E-Autos auf lange Sicht keine Chance haben.
Oder die Prüfungen, Berichte bzgl. Fahrstrecke und Verbrauch werden massiv geupdatet
Außerdem müssten die Anschaffungspreise und die Strompreise massiv fallen  :police:
Gruß vom Äääääähhhhhl

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#12 Re: Pressebericht
31. Juli 2019, 23:10:27
@Al-Bundy

Da kommt der nächste Bericht gerade richtig.

In dem Bericht wurde ich zum ersten Mal mit der Abkürzung BEV konfrontiert.  :shocked:
BEV steht nicht für Bayerische Energieversorgungsgesellschaft sondern für Battery Electric Vehicle.

Ich höre schon den ersten Angeber sagen:"Mein SUV ist ein BEV"   … wow! ….   :tongue:   
...naja... meine Bitch ist Gott sei Dank ein DPV ..  Spoiler
Diesel Powered Vehicle
  :grin:

Hier also der nächste Bericht vom e-Soul Langzeit Test

https://www.heise.de/autos/artikel/Dauertest-Kia-e-Soul-BEV-Kaufberatung-4455204.html


LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
 
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)

Willi der Hessenfreak

mehr Offline
  • *****
  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • Viel Plauderer
  • Beiträge: 305
  • Karma: +1/-0
  • Im Ehebett fremd, im Auto daheim! :-P
    • Mein YouTube Kanal. Meine "Bitch" und ich :-)
#13 Re: Pressebericht
09. August 2019, 22:02:38
Der letzte Teil des 3-monatigen e-Soul Langzeittest und Fazit.

Ich teile die Meinung von Al-Bundy zu dem Thema und heute standen 2 Stück beim Händler, jeweils mit etwas mehr 40.000 € auf dem Preisschild.

OK, sicher verhandelbar aber   ….. wtf ……   :evil: :angry:

Aber wie immer sind die zahlreichen Kommentare um Anschluss des Artikels sehr interessant und lesenswert. 👍

https://www.heise.de/autos/artikel/Dauertest-Kia-e-Soul-Fazit-4476572.html

LG Willi
KIA ora – beloved on 4 wheels
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen........
(Maxim Gorgy)